Buchdruck

Letterpress

Letterpress – was ist das?

Erst einmal englisch. Bis vor ein paar Jahren kannte hier in Deutschland keiner den Begriff Letterpress. Buchdruck nennen wir den Druck bei dem die hochstehenden Bereiche mit Farbe eingefärbt werden. Dieses Verfahren gehört zum Hochdruck. Früher war es verpönt mit zu viel Druck den hochstehenden Bereich in das Papier zu pressen. Heute ist es sehr erwünscht. Deswegen sprechen wir auch von Prägedruck. Starke Papiere, vorzugsweise mit hohem Baumwollanteil, werden liebevoll traktiert. Es entstehen optische und haptische Erlebnisse. Das muss du gesehen und gefühlt haben.

Typesetting – das auch noch

Wenig wird über diesen Bereich gesprochen. Und wieder in englisch. Der Begriff Typesetting meint das Setzen einzelner Typen, also Buchstaben oder auch im Deutschen Lettern genannt. Es war die Erfindung von Gutenberg einzelne Lettern herzustellen, die immer wieder verwendet werden konnten. 500 Jahre lang die gängige Methode Text zu setzen. Aufwändig und mit einem eigenem System hat der Schriftsetzer seinen Satz gebaut. Maschinen wie die Linotype übernahmen das stupide Setzen von einzelnen Zeilen. Individuelle Drucksachen mussten dennoch von Hand gesetzt werden.

IMPRESSUM

Letterpress Logo Design

© 2018 Press the Letter

DATENSCHUTZ

Letterpress Logo Design